Kosten Betriebshaftpflicht Dachdecker im Vergleich

Eine Betriebsversicherung ist im Baugewerbe eine der wichtigsten Absicherungen überhaupt. Dachdecker zählen in die Kategorie Hoch- und Tiefbau und sollten eine Berufshaftpflicht vorweisen können. Ohne eine Betriebshaftpflicht werden Schäden mit dem Privat- oder Firmenvermögen getragen. Was eine Betriebshaftpflichtversicherung leisten sollte, erfahren Sie nun. Vergleichen Sie auch hier die besten Betriebshaftpflichtversicherungen und sparen Kosten.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Welche Tätigkeiten abgedeckt werden sollten

Der Beruf des Dachdeckers ist anspruchsvoll und vielseitig. Die Betriebsversicherung sollte bei folgenden Tätigkeitsbereichen Haftung übernehmen:

  • Errichten von Dachabdichtungen mit Flüssigkunststoff, Kunststoffbahnen als auch Bitumenbahnen
  • Erstellen von Blitzableitern, Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser wie z.B. der Dachrinne und Dachfenster-Einbau
  • Wärmedämmung an Außenwand und Dach gemäß der Energieeinsparverordnung
  • Abdecken und Abdichten von Dächern, Schindeln, Schiefer Dachziegeln und Pappdocken
  • Versicherungsschutz beim Eindecken von Wandflächen an Haus und Industrie
  • Installieren von PV-Analgen / thermischen Solaranlagen
  • Tätigkeit am Dachstuhl, bei Gründach und anderen Dachflächen wie Wand- und Bodenflächen

Die Betriebshaftpflicht schützt die gesamte Dachdeckerfirma samt der angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Haftpflichtversicherung bietet als Gewerbeversicherung eine Versicherungssumme bei sämtlichen Schadensarten, die im Zusammenhang mit der Dachdeckerei stehen. Zum Leistungsumfang der Haftpflicht.

Unsere Partner vergleichen >

Sinnvolle Gewerbeversicherung für Dachdeckerinnen / Dachdecker

Für eine Dachdeckerei ist eine Vermögensschadenhaftpflicht oder eine Berufshaftpflichtversicherung wenig sinnvoll. Die passende Gewerbeversicherung für eine Dachdeckerfirma ist die Betriebshaftpflicht, da diese Form der Haftpflichtversicherung den Schaden aller im Unternehmen beteiligten Angestellten deckt und mit der erforderlichen Versicherungssumme Haftung übernimmt. Der Haftpflicht-Versicherer sichert die Dachdeckerunternehmen bei Vermögens-, Sach- und Personenschäden ab.

Private Versicherungen ebenfalls nützlich

Neben der gewerblichen Haftpflichtversicherung bieten sich auch eine Reihe private Absicherungen an. So bietet eine Versicherung auf dem Gebiet der Berufsunfähigkeitsversicherung eine monatliche Versicherungssumme in Form einer Altersvorsorge. Statistiken zeigen, dass über 51,3 Prozent aller Deckdeckerberufe nicht das Renteneintrittsalter erreichen ohne mindestens einmal im Berufsleben berufsunfähig geworden zu sein. Somit lässt sich hier sagen, dass es sich um eine klare Dachdeckerversicherung handelt.

DIE GEFRAGTESTEN VERSICHERUNGSPRODUKTE – TOP 10 aus dem Mediaworx Rating

Versicherung Monatliche Google-Suchen
Rentenversicherung 110.000
KFZ Versicherung 90.500
Rechtsschutzversicherung 90.500
Reiserücktrittsversicherung 74.000
Zahnzusatzversicherung 74.000
Haftpflichtversicherung 74.000
Hausratversicherung 60.500
Berufsunfähigkeitsversicherung 40.500
Private Krankenversicherung 40.500
Risikolebensversicherung 40.500

BETRIEBSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG 8.100

medienservice-holz.de informiert über Dach decken

Mathematik
Allgemeines, Umrechnungen
Flächen und Körper
Winkel
Winkel im Bauwesen
Winkelfunktionen
Sinussatz und Cosinussatz
Geometrische Gesetzmäßigkeiten
Winkelbeziehungen
Strahlensatz
Hilfen für Dachberechnungen
Dachneigungen, Kehl- und Gratsparrenneigungen
Gauben
Prozent, Zins, Dreisatz
Materialbedarfsermittlung
Bauphysik
Wärme- und Feuchteschutz
Anforderungen nach der Energieeinsparverordnung
U-Werte nach DIN EN ISO 6946
Feuchteschutz
Beispiele zum Tauwassernachweises
Luftdichtheit
Schallschutz
Brandschutz
Planungshilfe U-Wert-Tabellen
Statik (ohne Windsogsicherung):
Lastannahmen
Nutzlasten
Schneelasten
Vorbemessung von Dachtragwerken aus Holz
Dehnung, Temperaturdehnung, Zwängung
Windsogsicherung
Allgemeines
Windsog bei Flachdächern nach DIN 1055-4
Windsog bei kleinformatigen Dachdecken
Windsog bei Falzdeckungen (Dach und Wand)
Dachdeckungen
Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen
Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen
Dachdeckungen mit Schiefer
Dachdeckungen mit Faserzement-Dachplatten
Dachdeckungen mit Faserzement-Wellplatten
Dachdeckungen mit Bitumenschindeln
Außenwandbekleidungen
Allgemeine konstruktive Anforderungen
Einteilung der Wandflächen
Außenwandbekleidungen mit Schiefer
Außenwandbekleidungen mit Faserzementplatten
Dachabdichtungen
Allgemeines
Nicht genutzte Dächer
Genutzte Dächer
Ausführungshinweise und Details
Metall
Werkstoffe
Metallarbeiten
Dachentwässerung
Holz
Sortierung von Nadelschnittholz nach Tragfähigkeit
Sortierung von Nadelschnittholz nach Aussehen
Weitere Unterscheidungs- und Anwendungsmerkmale
Holzschutz
Konstruktionsvollholz
Holzwerkstoffe
Konterlattungen
Dachlattungen
Schalungen
Verbindungsmittel
Dachentwässerung
Allgemeine Hinweise
Regenspende
Vorgehängte Dachrinne
Innenliegende Dachrinne
Innenentwässerung von Flachdächern
Arbeitshilfen: Bemessung vorgehängter Dachrinnen
Solartechnik
Konstruktive Hinweise
Solarstrahlung
Photovoltaik
Solarthermie
Verschattung
Arbeitssicherheit
Arbeitsplätze
Absturzsicherungen und Schutzdächer
Besondere Arbeitsplätze
Fassadengerüste
Elektrischer Strom
Gefahrstoffe
Anhang
Nageltabelle
Normen
Beratung, Verbände

Zurich Berufshaftpflichtversicherung für Dachdeckerunternehmen

Die Schweizer Zürich Versicherung bietet Dachdeckern einen zugeschnittenen Betriebstarif in der Bezeichnung „ModularSchutz für Ihren individuellen Rundumschutz“ mit den Leistungs-Modulen für Dachabdichtungsfirmen. Dabei sind auch die Kosten sehr gering und es gibt attraktive Konditionen beim Betriebshaftpflichtversicherer aus der Schweiz.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 369 Kosten der Quittung

(1) Die Kosten der Quittung hat der Schuldner zu tragen und vorzuschießen, sofern nicht aus dem zwischen ihm und dem Gläubiger bestehenden Rechtsverhältnis sich ein anderes ergibt.
(2) Treten infolge einer Übertragung der Forderung oder im Wege der Erbfolge an die Stelle des ursprünglichen Gläubigers mehrere Gläubiger, so fallen die Mehrkosten den Gläubigern zur Last.
Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de

Checkliste laut dachdecker-arbeitssicherheit.de und mogat-werke.de

„Arbeitshandschuhe
Notizblock / Checkliste
Bleistift / Kugelschreiber
Fotoapparat
Dachbahnenmesser
Schraubendreher
Hammer
Beil
„Flicken“: MOGAT APOLLO O5T
Propanhandbrenner
Zollstock / Maßband
„Gutachter“-Lineal
Plastikbeutel für Proben
Gefährdungsbeurteilungen für alle Tätigkeitsbereiche (z.B. Arbeitsmittel, Gefahrstoffe)
Arbeitsgerüste, Stehleitern
Unterweisung der Mitarbeiter
Bereitstellung von Betriebsanweisungen
Sicherheitstechnische Beratung
Arbeitsmedizinische Beratung und Vorsorgeuntersuchungen
Vorbeugender Brandschutz in Betriebsstätten und auf Baustellen“

Die besten Privat-Haftpflichtversicherer laut ServiceValue

Unternehmen Auszeichnung
Allianz Sehr gut
AXA Sehr gut
DEVK Sehr gut
ERGO Sehr gut
R+V Sehr gut
SV SparkassenVersicherung Sehr gut
AachenMünchener Gut
CosmosDirekt Gut
Die Haftpflichtkasse Gut
Gothaer Gut
Signal Iduna Gut
Versicherungskammer Bayern Gut
Zurich Gut
Allsecur
Alte Leipziger
ARAG
Basler
Concordia
DBV
Debeka
Die Continentale
Generali
HDI
Helvetia
LVM
Mecklenburgische
Nürnberger
Provinzial Nord Brandkasse
Provinzial Rheinland
VGH
VHV Versicherungen
Westfälische Provinzial
WGV
Württembergische

Kosten senken mittels Vergleich der Betriebsversicherungen

Es lassen sich Kosten mindern, indem auf einige probate Mittel zurück gegriffen wird. So bietet die Eigenbeteiligung im Betriebshaftpflichtversicherungsfall eine hohe Kostenersparnis an. Auch der Vergleich der Versicherungen ist ein Mittel, um an die günstigsten Kosten zu gelangen, ohne auf Leistungen zu verzichten. Machen Sie auch hier den Vergleich und erhalten die leistungsstärksten Tarife.

Unsere Partner vergleichen >

Dachdecker bei Facebook TOP 10 laut meistertipp.de

  • Bedachungen Sindermann GmbH
  • Hilber Bedachungen GmbH
  • Thomas Wagner GmbH, Dachdeckermeister, Dresden
  • Dörfler & Kohl
  • ZEP Team Zimmerei Holzbau Bedachung Trockenbau
  • Die Häuslesbauer
  • Dachdeckerei Ahlf GmbH
  • Dachdeckerei Gruss
  • Hönig & Spiegel, Dachdeckermeister seit 1912
  • F. Bernhardt Bedachung- Gerüstbau GmbH
Kontakt Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V.

– Fachverband Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik –
Fritz-Reuter-Str. 1
50968 Köln
Postfach 51 10 67
50946 Köln

Telefon: ++49 (0) 221 / 39 80 38-0
Fax: ++49 (0) 221 / 39 80 38-99
E-Mail: zvdh@dachdecker.de